Berufliche Schule für Sozialwesen in Pankow
Sie sind hier:  Home  »  Stellenangebote  »  Heilerziehungspfleger  »  Heilerziehungspfleger / Heilpädagoge (m/w/d) im Sozialdienst ID 25993
 
  Statistik  
#
 
Kleinanzeigen:   1.158
#
Reg.Kunden:   523
#
Derzeit online:   62
 
#
 
  Empfehle uns  
#
 
Facebook Google LinkedIn Twitter
 
#
 
  Merkliste  
#
  Keine Anzeigen gespeichert.  
#

Heilerziehungspfleger / Heilpädagoge (m/w/d) im Sozialdienst ID 25993

 
Die Kleinanzeige ist seit dem 14.11.2022 in unserer Datenbank gespeichert.
#
Bisher haben sich 127 User diese Kleinanzeige angesehen.
#
Anzeige merken Nachricht schreiben Anzeige drucken Anzeige melden
#
#
Angaben Anbieter

Anzeigennr.: 1668429282
#
Art: biete
#
Standort: 15526 Reichenwalde
#
Angemeldet seit: 29.05.2019
#
Art: Gewerblich
#
Telefonnr.: 03338 -66 391
#
Weitere Anzeigen: 42
#
   
   
 
Weitere Daten / Beschreibung

#
Im Bereich Teilhabe suchen wir ab sofort am Standort des Sozialdienst Reichenwalde eine

Fachkraft im Sozialdienst (m/w/d)

mit 30 Wochenstunden, befristet

Wir bieten:

• die Vorteile eines zuverlässigen Trägers

• eine Vergütung nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

• regelmäßige Tariferhöhungen und Stufensteigerungen

• jährliche Sonderzahlungen (insgesamt ein Monatsgehalt zusätzlich)

• vermögenswirksame Leistungen

• einen Kinderzuschlag

• unsere Altersvorsorge

• 30 Tage Urlaubsanspruch

• Bezuschussung zu einem Firmenticket

• diverse Mitarbeitervergünstigungen (Corporate Benefits)

• unsere Unterstützung für Weiterbildungsideen und eine berufliche Perspektive

Ihre Aufgaben sind:

• Menschen mit Beeinträchtigungen, gesetzliche Betreuer*innen, Angehörige und Mitarbeitende beraten, begleiten, aufklären und unterstützen bei der Beantragung von Leistungen, der Kontaktaufnahme zu Kostenträgern und sozialrechtlichen Fragestellungen

• Zusammenarbeit mit leistungsberechtigten Personen, gesetzlichen Betreuer*innen, Angehörigen und Teilhabeberatungsstellen

• Zusammenarbeit mit zuständigen Ämtern und Behörden

• Mitwirkung bei der Hilfsmittelbeantragung

• Zusammenarbeit mit den Leitungen / Mitarbeitern der Einrichtungen und Dienste den besonderen Wohnformen

• Verantwortung für die Erstellung von aussagekräftigen Teilhabe- und Informationsberichten, dies umfasst insbesondere die zeitliche und qualitative Koordination

• Koordinierung und Begleitung des Begutachtungsverfahrens - Mitwirkung bei ITP-Gesprächen, ITP Stärkung

• Vertretung des Wunsch- und Wahlrechtes leistungsperechtigter Personen, Unterstützung zur personenzentrierten Zielfindung

• Durchführung des Aufnahmeverfahrens neuer leistungsberechtigter Personen im Dokumentationssystem

• Bearbeitung sozialrechtlicher Fragestellungen und Erarbeitung von Positionen zu neuen Gesetzen

• Vertretung der Einrichtungen und Dienste in psychosozialen Gremien

Wichtig sind für uns:

• eine dreijährige Fachschulausbildung im sozialen Bereich (z. B. als Heilerziehungspfleger, Heilpädagoge, Erzieher, Altenpfleger, Gesundheits- und Krankpfleger (m/w/d)) oder eine mindestens zweieinhalbjährige Berufsausbildung mit spezifischen Zusatzqualifikationen im Rahmen einer Weiterbildung mit mindestens 160 Stunden Qualifizierungsleistung

• Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Unterstützungsbedarfen

• Erfahrungen und Kompetenz in Gesprächsführung und Beratung

• Kenntnisse im Sozialrecht, zum BTHG, zur ICF und zum ITP

• Befähigung und Freude am selbstständigen und eigenverantwortlichem Arbeiten im Team

• Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses sowie Führerschein Klasse B

Für Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin, Frau Franziska Peth als Mitarbeiterin Projekt BTHG / Leitung der Sozialdienste, unter der Tel: 03338 -66 391 / 0151-55349176 oder per Mail unter f.peth@lobetal.de, gern zur Verfügung.

 
 
Diese Anzeige Ihren Freunden weiterempfehlen

#
Facebook Google LinkedIn Twitter
 
 
 
© Marktplatz Software  |  AGB  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Nutzungsbedingungen  |  Partner Seiten  |  Sitemap  |  Widerrufsrecht